Anzeige:

Saarbrücken. Am Mittwochmorgen gegen 07.40 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Eurobahnhof in Saarbrücken einen 43-jährigen Franzosen.

Dass die Polizisten dabei den Richtigen im Visier hatten, zeigte das Ergebnis der Fahndungsüberprüfung. Durch das Amtsgericht Saarbrücken wurde im September 2018 ein Vollstreckungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen.

Da der Mann die Geldstrafe vor Ort nicht bezahlen konnte, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Justizvollzugsanstalt Ottweiler eingeliefert. Dort muss er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen verbüßen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare