Anzeige:

Saarbrücken. Nachdem gestern der Zugbegleiter im TGV 9552 von Paris nach Kaiserslautern eine 63- jährige Deutsche wegen Beleidigungen anderer Fahrgäste von der Weiterfahrt ausgeschlossen hatte, musste dieser sogar die Bundespolizei rufen.

Die Frau weigerte sich in Saarbrücken auszusteigen. Selbst gutes Zureden der Beamten half nichts.

Auch diese wurden von der Frau beleidigt und tätlich durch Tritte angegangen. Damit sie sich wieder beruhigte, wurde sie mit zur Dienststelle am Hauptbahnhof genommen. Jetzt erwartet sie ein Strafverfahren.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare