Anzeige:

Saarbrücken. Bereits am Nachmittag des 3. Juni 2019 gegen 13:40 Uhr sprach ein fremder Mann einen 8-jährigen Jungen in der Hellwigstraße an. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Grundschule Saarbrücken Ost.

Der Unbekannte bot dem Jungen einen Geldschein an und forderte ihn durch Gesten auf mitzugehen. Der tapfere Junge verneinte allerdings und blieb stehen.

Dem beherzten Einschreiten einer 66-jährigen Passantin war es zu verdanken, dass der Mann plötzlich gestört wurde. Sie rief über ihn, dass er den Jungen ihn Ruhe lassen soll, woraufhin der Fremde in Richtung Halbergstraße wegging.

Der Vorfall wurde unverzüglich polizeilich aufgenommen. Nach umfangreichen Ermittlungen des Jugendsachgebietes beim Kriminaldienst Saarbrücken ist von folgender Personenbeschreibung des unbekannten Mannes auszugehen:

Ca. 30 Jahre alt, 1,75-1,80 m groß, hagere Gestalt, dunkle glatte kinnlange Haare, ungepflegtes Erscheinungsbild. Der Mann war bekleidet mit dunklem T-Shirt und dunkler Hose.

Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich unter der Telefonnummer 0681/9321-233 oder persönlich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare