Anzeige:

Am 13.08.2019, gegen 14:05 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Richard-Wagner-Straße / Bexbacher Straße in Homburg ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer mit HOM-Kreiskennzeichen und eine 28-jährige Pkw-Fahrerin aus Landstuhl stießen im Kreuzungsbereich zusammen.

In der Folge verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich am Fahrbahnrand. Hinter einer Hecke kam der Pkw wieder auf den Rädern in Unfallendstellung. Der Fahrer des Pkw mit dem HOM-Kennzeichen flüchtete mit dem Pkw von der Unfallstelle. Die Fahrerin wurde zunächst mit dem Verdacht auf eine schwere Verletzung in die Uni-Klinik Homburg eingeliefert.

Später stellte sich glücklicherweise heraus, dass sie keine schwerwiegenden Verletzungen davongetragen hatte. Der flüchtige Pkw konnte durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen in der näheren Umgebung festgestellt werden. Der mutmaßliche Fahrer im Alter von 52 Jahren aus Homburg konnte im Umfeld seines Pkw festgestellt werden. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Zudem besteht der Verdacht, dass er bei dem Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Entsprechend wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten in seiner Wohnung Betäubungsmittel festgestellt werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Homburg (Tel. 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare