Anzeige:

Am Dienstag, 10.12.2019, 17:40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 419, zwischen den Ortslagen Nennig und Besch ein Verkehrsunfall bei dem eine 33-jährige Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Die Fußgängerin war mit einer kleinen Personengruppe unterwegs, als sie in Höhe „römisches Hügelgrab“, ausgangs einer Kurve, die Fahrbahn der Bundesstraße queren wollte. Hierbei wurde sie vom Pkw einer 42-jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Die Fußgängerin wurde mit schweren Verletzungen in eine Saarbrücker Klinik verlegt.

Anzeige:

Neben Beamten der PI Merzig waren 15 Mitarbeiter der FFW Perl und ein Gutachter im Einsatz.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040 in Verbindung zu setzen. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang auch die Ärztin, die zufällig die Unfallörtlichkeit befuhr und Erste Hilfe leistete.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare