Anzeige:

St. Wendel-Winterbach (ots) – Am Mittwoch, dem 15.Januar 2020, kam es, gegen 18:45 Uhr, in der Lebacher Straße in Winterbach, am Fußgängerüberweg im Bereich des Friedhofes zu einer Verkehrsgefährdung.

Hier war eine 15jährige Jugendliche aus Winterbach im Begriff auf diesem innerörtlichen Überweg die Fahrbahn ordnungsgemäß zu überschreiten, wobei auch schon mehrere Fahrzeuge aus beiden Fahrtrichtungen angehalten hatten um dies zu ermöglichen. Als die junge Dame etwa in Mitte der Fahrbahn war, kamen plötzlich, aus Richtung St. Wendel kommend, 2 PKW hintereinander in filmreifer Manier angerast.

Anzeige:

Zunächst fuhr der erste PKW an den haltenden Fahrzeugen vorbei und fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit  ohne Rücksicht auf die überquerende Fußgängerin weiter, die mit einem Schritt nach hinten einer Kollision ausweichen konnte. Der zweite PKW kam dann auch in gleicher Art angerast und fuhr an der jungen Frau vorbei, wobei es wohl nur glücklichen Umständen zu verdanken war, dass es zu keinem Kontakt mit den Fahrzeugen kam.

Die beiden Raser fuhren dann rücksichtslos mit unvermindert hoher Geschwindigkeit in Richtung Alsweiler weiter, wobei durch Zeugen beobachtet werden konnte, wie der zweite PKW, nach links in Richtung Marpingen-Rheinstraße abbog. Bei dem ersten PKW soll es sich hier um ein grünes, „aufgetuntes“ Fahrzeug, ähnlich einem Rennwagen, handeln. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in St. Wendel unter der Telefonnummer 06851 / 8980 zu melden.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare