Schwerer Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Landstraße 271 bei Wadgassen: Gegen 7:20 Uhr stießen zwischen der Autobahnausfahrt und dem Ortseingang Wadgassen zwei Pkw frontal zusammen.

Nach Polizeiangaben war ein 31-jähriger Autofahrer aus Saarlouis aus bislang ungeklärter Ursache in Richtung Autobahn fahrend auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Kleinwagen einer 69-jährigen aus Saarlouis zusammengeprallt.

Dabei wurde die PKW-Fahrerin schwer verletzt in ihrem beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr Wadgassen, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann aus den Löschbezirken Wadgassen Mitte und Differten im Einsatz war, aus den Trümmern ihres Fahrzeugs befreit werden.

Der 31-jährige Unfallgegner und sein dreijähriger Sohn kamen dagegen mit leichteren Verletzungen davon. Allerdings entstand auch an ihrem Fahrzeug Totalschaden. Infolge des Unfalls und der umfangreichen Rettungshund Bergungsmaßnahmen musste die L271 zwischen Autobahn Anschlussstelle Wadgassen und Kreisverkehr Lindenstraße voll gesperrt werden.

Neben der Feuerwehr Wadgassen waren auch der DRK-Rettungsdienst mit einem Notarzt und drei Rettungswagen sowie die Polizeiinspektion Bous mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare

Kommentare