Anzeige:

Die Bundespolizei kontrolliert jetzt auch verstärkt die geschlossenen kleineren Grenzübergänge. Dabei kommen auch Zivilfahrzeuge zum Einsatz. Eine Überraschung erlebte dabei die Besatzung eines saarländischen Einsatzfahrzeuges auf dem Gau.

Kurz vor dem Grenzübergang Villinger Straße stand ein Pkw und mehrere Personen machten sich augenscheinlich an den Absperrungen zu schaffen.

Anzeige:

Vor Ort mussten die saarländischen Bundespolizisten dann allerdings feststellen, dass hier die Koblenzer Kollegen mit einem Zivilfahrzeug im Einsatz waren und die Absperrungen mit Kabelbinder verzurrten, um ein Verschieben unmöglich zu machen.

Nach einem kurzen Small Talk setzten beide Streifen ihre Kontrollfahrten fort, die eine in Richtung Niedaltdorf, die andere in Richtung „Alter Grenzweg“ bei der  Beruser Oranna-Kapelle.

Anzeige:

 

Kommentare

Kommentare

Anzeige: