Anzeige:

Die saarländische Polizei hat über das Osterwochenende (Gründonnerstag bis heute Morgen (14.04.2020) rund 600 polizeirelevante Ereignisse mit Corona-Bezug registriert.

Daraus ergaben sich letztendlich 17 Strafanzeigen sowie 445 Ordnungswidrigkeitenverfahren. 373-mal trafen die Beamt*innen gefahrenabwehrende Maßnahmen mit hinweisendem Charakter.

Anzeige:

Insgesamt wirkte sich das Präsenzkonzept der Polizei, man war an allen Einsatztagen mit insgesamt jeweils zusätzlich über 100 Einsatzkräften an neuralgischen Örtlichkeiten (Ausflugs- und Freizeiteinrichtungen) zu Fuß oder mobil unterwegs, positiv auf das Einhalten der Regeln aus. Die Maßnahmen werden fortgesetzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Anzeige: