Anzeige:

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Dies zeigte sich nunmehr auch den Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach. Am Freitag, den 17.04.2020, meldete sich am Mittag ein Mitarbeiter eines Krankenhauses in Saarbrücken telefonisch bei der Dienststelle.

Er gab an, im Namen eines Patienten anzurufen, welcher sich derzeit im Krankenhaus befinde und sich daher nicht um die Fische in seinem Aquarium kümmern könne. Der Patient sei sehr verzweifelt und voller Sorge um seine Tiere.

Anzeige:

Mit Hilfe eines Schlüssels konnten zwei Polizisten die Wohnung des Patienten in Saarbrücken-Dudweiler im Anschluss betreten. Die Fische wurden im Anschluss gefüttert und auch dieser „besondere Einsatz“ konnte somit erfolgreich gemeistert werden.

Kommentare

Kommentare

Anzeige: