Anzeige:

Nachdem am vergangenen Dienstag (05.05.2020) am Dienstwagen des Innenministers Klaus Bouillon mehrere gelockerte Radschrauben festgestellt wurden,

hat die Abteilung Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums gemeinsam mit der Generalstaatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nun nach möglichen Zeugen.

Anzeige:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass eine unbekannte Person die Radschrauben zwischen dem 01.05.2020 (Freitag) und dem

05.05.2020 (Dienstag) an dem Pkw vorsätzlich gelöst hat.

Anzeige:

Zeugen, die dazu sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/962-2133).

Alternativ können Hinweise auch über die Onlinewache saarland.de/onlinewache.htm mitgeteilt werden.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare