Anzeige:

Am frühen Morgen des 17. Mai 2020 wurde um 02:25 Uhr, die Freiwillige Feuerwehr Riegelsberg mit den Löschbezirken Walpershofen und Riegelsberg zu einer „Person in Notlage“ alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich Ortsausgang Walpershofen (L-136/Etzenhofer Straße) in einem schwer zugänglichen Gelände.

Eine Person ist einen Hang, ca. 15m tief, abgestürzt. Die verunfallte Person lag im Bachlauf der Köllerbach. Anwohner hörten Hilfeschreie und alarmierten umgehend die Rettungskräfte.

Anzeige:

Ein Ersthelfer (Anwohner) begab sich zum verletzten und betreute die verunfallte Person. Die Einsatzstelle wurde zunächst umfangreich ausgeleuchtet durch die Feuerwehr. Zwei Trupps stiegen an Leinen zu der Person herab. Der verunfallte wurde mittels einer Schleifkorbtrage gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Ersthelfer konnte sich aus eigener Kraft wieder nach oben begeben.

Der verunfallte wurde anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Der Ersthelfer wurde vom Rettungsdienst ebenfalls betreut, konnte aber schließlich unverletzt nach Hause entlassen werden.

Anzeige:

Das schnelle und beherzte Eingreifen der Anwohner verhinderte hier wahrscheinlich schlimmeres. Im Einsatz waren die Löschbezirke Riegelsberg und Walpershofen mit 4 Fahrzeugen und 18 Feuerwehrkräften.

Der Rettungsdienst war mit 2 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Ein Kommando der Polizei sicherte die Einsatzstelle und kümmerte sich um die Unfallaufnahne.

Anzeige:

PM Feuerwehr P.A

Kommentare

Kommentare

Anzeige: