Anzeige:

Als ein 33-jähriger Mann aus Forbach am Samstagnachmittag eine Bekannte an ihrer Wohnanschrift in Püttlingen abholen wollte,

wurde er unerwartet Opfer mehrerer Straftaten. Der Geschädigte wurde vor dem Anwesen von einem ehemaligen Lebensgefährten der Bekannten, einem 47-jährigen Mann aus Saarbrücken,

Anzeige:

angesprochen, der sich aus unbekannten Gründen dort aufhielt. Da der 47-jährige den Geschädigten offenbar für den neuen Lebensgefährten hielt,

schlug er ihm mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser eine blutende Wunde am Kopf davon trug. Anschließend beschädigte der Täter den Pkw des Geschädigten, bevor er sich unter Ausstoßen von Bedrohungen mit seinem Fahrzeug vom Tatort entfernte.

Anzeige:

Die Wohnanschrift des Beschuldigten wurde nach Bekanntwerden der Tat zur Durchführung einer sog. Gefährderansprache von Polizeikräften aufgesucht.

Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung eingeleitet.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare