AktuellAllgemeinPolizei NewsÜberregional

Fahrzeug stürzt auf Bahngleise

Werbung:

Ein Pkw ist in der Nacht zum Mittwoch auf der Bundesstraße 48 zwischen Münchweiler an der Alsenz und Enkenbach-Alsenborn von der Straße abgekommen und etwa sechs Meter in die Tiefe auf Bahngleise gestürzt.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit und einem Atemalkoholwert von 1,17 Promille verlor ein 20-jähriger Autofahrer zur Mitternachtsstunde die Kontrolle über seinen Pickup.

:Werbung:

Im Bereich der Eselsmühle wollte der Mann in die Alsenzstraße abbiegen. Dabei kam er mit dem Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit einem Stromkasten, dann stürzte der 20-Jährige mit seinem Pkw rund sechs Meter tief einen Hang herab auf Bahngleisen.

Der Wagen blieb neben dem Gleisbett liegen. Der Fahrer und sein 21-jähriger Mitfahrer konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Sie sind unverletzt. Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

:Werbung:

Die Probe soll Aufschluss über die genaue Blutalkoholkonzentration geben. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde sichergestellt. Er kann mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Das Auto wurde geborgen und abgeschleppt. Die Polizei geht von einem Totalschaden. Er wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt.

:Werbung:
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren