Anzeige:

Saarbrücken. Am heutigen Samstag fanden in der Landeshauptstadt gleich vier Versammlungen statt.

Neben dem Aktionskomitee „Christen für das Leben“, die am Vormittag eine Versammlung im Bereich des Stadens mit dem Thema „Sühne und Bittgebet: Leben oder Tod?“ abhielten,

Anzeige:

trafen sich Tierrechtler am Nachmittag in der Bahnhofstraße, um auf die schlechten Bedingungen in Tierhaltungsbetrieben aufmerksam zu machen. Auf dem Tbilisser Platz vor dem Staatstheater fanden sich zwischen 15 Uhr und 16 Uhr 80 Versammlungsteilnehmer ein,

um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Zudem veranstaltete das Haus Afrika e.V. zwischen 16 und 17 Uhr – in Anlehnung an die Vorfälle in den USA – auf dem Platz vor der Congresshalle eine Versammlung unter dem Motto:

Anzeige:

„Kundgebung gegen Rassismus“. Hier nahmen 300 Personen teil. Abgesehen von einem medizinischen Notfall, der die Hinzuziehung eines Rettungswagens zur Folge hatte, verlief auch diese Veranstaltung störungsfrei.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Anzeige: