Anzeige:

Vergangenen Samstag (13.06.2020) führte die Verkehrspolizei des Landespolizeipräsidiums an neuralgischen Punkten Kontrollen von motorisierten Zweirädern durch.

Insgesamt überprüften die Beamten*innen 56 Motorräder und ihre Fahrer*innen.

Anzeige:

Die Verkehrspolizei kontrollierte von 10:00 bis 18:00 Uhr an den Örtlichkeiten L 105 „Fechinger Berg“, B 423 „Biesinger Berg“, L 105 Bliesmengen-Bolchen sowie L 105 bei Mimbach.

Hierbei wurden die Motorräder auch auf ihren technischen Zustand hin überprüft. Dabei mussten sieben der 53 Zweiräder stillgelegt werden, da aufgrund unerlaubter technischer Veränderungen an der Abgasanlage die Betriebserlaubnis der Fahrzeuge erloschen war.

Anzeige:

Die Fahrer im Alter von 18 bis 57 Jahren mussten ihre Bikes somit stehen lassen. Außerdem erwartet sie ein Bußgeld in Höhe von 135 Euro und ein Punkt.

Bevor die Fahrer mit ihren Maschinen die Fahrt wiederaufnehmen dürfen, müssen die festgestellten Mängel behoben und die Motorräder beim TÜV vorgeführt werden.

Anzeige:

Des Weiteren überprüften die Einsatzkräfte das Motorrad einer 49-Jährigen, bei dem der TÜV bereits seit einem Jahr abgelaufen war.

Sie muss ihr Zweirad nun beim TÜV vorführen und mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro rechnen.

Anzeige:

Das Landespolizeipräsidium weist darauf hin, dass im Laufe des Jahres weitere Kontrollen dieser Art durchgeführt werden.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Anzeige: