Anzeige:

Am Dienstagabend kam es auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Einsiedlerhof und Ramstein-Miesenbach zu einem Auffahrunfall bei dem ein 66 jähriger Lkw-Fahrer schwere Verletzungen erlitt.

Aufgrund eines technischen Defekts kam die Fahrerin eines Mercedes SLK auf der rechten Fahrspur zum Stehen und konnte nicht mehr weiterfahren.

Anzeige:
Unfallbeteiligter Mercedes

Ein Seitenstreifen ist an dieser Stelle nicht vorhanden. Nachdem die junge Frau ihren Pkw verlassen hatte und dieser bereits mehrere Minuten stand, fuhr der Fahrer eines Sattelzuges ungebremst in den stehenden Mercedes.

Durch den Aufprall wurde dieser in die Schutzplanken geschleudert und total beschädigt. Der Sattelzug durchbrach anschließend die rechten Schutzplanken und kippte in der angrenzenden Böschung um.

Anzeige:
Unfallbeteiligter Sattelzug

Der schwerverletzte Fahrer wurde per Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 150.000 Euro. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen waren während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Saarbrücken gesperrt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0631-35340 mit der Autobahnpolizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Anzeige:
Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.

Kommentare

Kommentare