Am heutigen Donnerstag, 20.08.2020, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei einen augenscheinlich überladenen Klein-LKW in Saarlouis.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Anzeige:

Der 44-jährige Fahrer, der seinen Klein-LKW an einer Baustelle in Saarlouis mit Abraum beladen hatte, war im Begriff, diesen zum Firmengelände nach Dillingen zu befördern.

Eine Wägung des Fahrzeugs ergab, dass der LKW nach Abzug der gesetzlichen Wiegetoleranz, mit 78 % über der zulässigen Gesamtmasse lag.

Anzeige:

Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle polizeilich untersagt.

Die Polizei weist ausdrücklich auf die Gefahren von Überladung sowie falscher Ladungssicherung hin.

Anzeige:
Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.