Am Montag, dem 31.08.2020, gegen 00:30 Uhr, kam es in Heusweiler zu einer Verfolgungsfahrt.

In der Alleestraße, Holz, wurde eine Polizeistreife auf einen grauen VW-Polo aufmerksam, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Heusweiler geführt wurde.

Anzeige:

Bei dem Versuch das Fahrzeug anzuhalten beschleunigte der Fahrer innerorts bis auf 100 km/h, außerorts sogar bis auf 140 km/h, um sich der Kontrolle zu entziehen.

Die Verfolgungsfahrt erstreckte sich über Holz nach Heusweiler, weiter über Feldwirtschaftswege nach Obersalbach und wieder zurück nach Heusweiler. Nach dem Überfahren einer rotlichtzeigenden Ampel und einem gefährlichen Abbiegemanöver wurde der Kontakt zu dem flüchtenden Fahrzeug zunächst verloren.

Anzeige:

Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug in einer Seitenstraße in Heusweiler parkend festgestellt werden. Der Fahrer konnte anschließend in unmittelbarer Nähe nach einer kurzen fußläufigen Verfolgung festgenommen werden.

Bei dem Festgenommenen handelte es sich um einen polizeibekannten 23-jährigen Mann aus Heusweiler. Es konnte festgestellt werde, dass an dem VW-Polo falsche Kennzeichen angebracht waren.

Anzeige:

Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte keinen Führerschein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.