AktuellAllgemeinPolizei NewsSaarlouis

Bewaffneter Raubüberfall auf die Burger King – Filiale in Saarlouis

Werbung:

Nach einer schweren räuberischen Erpressung auf die Burger King-Filiale in Saarlouis in der Nacht zum 24.08.2020, gegen 01:50 Uhr, ist der Täter noch immer nicht gefasst.

Der maskierte Täter betrat das Schnellrestaurant, wo sich zur Tatzeit keine Gäste aufhielten, und bedrohte mit einer Schusswaffe in der Hand die Angestellten.

Werbung:

Im Büro der Filiale warf er dem Schichtführer unter Vorhalten der Waffe eine Plastiktüte zu und rief diesem „Kawasei, Kawasei“ (phonetisch) zu.

Dies verstand der Schichtführer als Bedrohung und gleichzeitig als Aufforderung, Geld in die Tüte zu stecken.

Werbung:

Nachdem er dem Täter die gefüllte Tüte gab, flüchtete dieser in Richtung Wallerfanger Straße, wo er laut Zeugenaussagen in einen dunklen Wagen gestiegen sei.

Hierbei ist unklar, ob sich noch weitere Personen in dem Fahrzeug befanden. Der Täter erbeutete einen vierstelligen Eurobetrag.

Werbung:

Vom Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor:

Bild der Überwachungskamera
   -	ca. 180 cm groß -	schlanke Statur -	dunkles Sweatshirt mit 
Kapuze -	schwarze Trainingshose der Marke NIKE -	weiße Schuhe -	 
schwarze Maske (lediglich die Augen waren sichtbar) -	schwarze 
Schusswaffe (vermutlich Revolver)

Eine Überwachungskamera filmte den Täter bei der Tatausführung. Die Polizei erhofft sich nun durch die Veröffentlichung der Bilder neue Hinweise zum Täter durch die Bevölkerung zu erlangen.

Werbung:

Wer kann Angaben zu der Person auf den Bildern der Überwachungskamera machen? Wem ist das Wort „Kawasei“ im Zusammenhang mit der Tat bekannt? Zu welcher Sprache gehört das Wort? Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 entgegengenommen.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren