Am 15.11.2020, befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Ford die L172 aus Rehlingen-Siersburg kommend in Fahrtrichtung Gerlfangen, als plötzlich eine Kuh vor ihm auf der Fahrbahn auftauchte.

Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zur unvermeidlichen Kollision. Durch den Aufprall wurde das Nutztier schwer verletzt und verendete vor Ort.

Anzeige:

Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand außerdem ein Sachschaden von ca. 15000EUR.

Ganz in der Nähe der Unfallstelle konnten die Polizeibeamten eine Weide mit beschädigtem Zaun feststellen, von welcher die Kuh höchstwahrscheinlich ausgebüchst war.

Anzeige:

Auch konnten die Beamten den Eigentümer der Kuh ausfindig machen, sodass dieser sich in der Folge um sein Tier kümmerte.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.