AktuellAllgemeinPolizei NewsSaarlouis

Gefährliche Sabotage an LKW`s der Firma trans GmbH in Schmelz

Werbung:

In der Nacht vom 08.12.2020 auf den 09.12.2020 gab es einen gefährlichen Sabotageangriff auf die trans GmbH.

An zwei LKW wurden von bislang noch unbekannten Tätern die Ölablass-Schrauben entfernt.

:Werbung:

Somit provozierten die Täter bewusst das Eindringen von ca. 80 Liter Motoröl in die Schmelzer Kanalisation.

Bei vier anderen LKW wurden die Kipperbolzen gezogen und entwendet. Dies hätte ein Abrutschen des Kippers beim ersten Kippvorgang nach sich gezogen und somit Menschenleben im Umfeld des Kippvorgangs riskiert. Auch wären beim Abrutschen des Kippers kapitale Schäden an Straßenbaumaschinen entstanden.

:Werbung:

An zwei Sattelzugmaschinen wurden die Sattelkupplungen gezogen und somit die Verbindung zum Auflieger des Fahrzeuges gelöst. Hier wäre der Auflieger bei Antritt der Fahrt verlorengegangen.

Weiterhin wurden mehrere Rückspiegel der Fahrzeuge beschädigt. Der oder die Täter riskierten mit diesem infamen Sabotageakt wissentlich das Leben von Menschen.

:Werbung:

Für sachdienliche Hinweise die zur Aufklärung des Vorfalls bzw. zur Ergreifung des oder der Täter von heute Morgen beitragen steht die Polizei in Lebach unter der 0 68 81 / 50 50 zur Verfügung.

w

:Werbung:
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren