Saarbrücken. Am vergangenen Samstag (19.12.2020) stellten Einsatzkräfte des Landespolizeipräsidiums während ihrer Kontrolltätigkeiten kurz nach 19 Uhr fest,

dass in den Räumlichkeiten des Motoradclubs in Saarbrücken offenbar eine nicht angemeldete Feier stattfand.

Anzeige:::

Da solche Zusammentreffen aufgrund der derzeit geltenden Beschränkungen nicht möglich sind, wurde die Feier durch die Polizei beendet.

Als Zufallsfund wurde im Zuge der Kontrolle bei einem Besucher Amphetamin, das dieser bei sich hatte, sichergestellt. Insgesamt nahmen an der in den Clubräumlichkeiten laufenden Party 16 Personen teil.

Anzeige:::

Die Polizei stellte die Personalien fest, erteilte Platzverweise und leitete Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.