Verkehrsunfall auf der L 171 zwischen Siersburg und Hemmersdorf forderte zwei Schwerverletzte

Rehlingen-Siersburg. Heute, gegen 12:12 Uhr, wurde die
Polizeiinspektion Saarlouis über einen schweren Verkehrsunfall auf der L 171,
zwischen Siersburg und Hemmersdorf, informiert.

Anzeige:

Ein 22 Jahre alter Fahrzeugführer aus Wallerfangen musste hierbei durch die
Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rehlingen-Siersburg, mittels Einsatz
von schwerem Gerät, aus seinem Pkw (Ford Fiesta) geborgen werden. Der Mann wurde
anschließend durch den Rettungshubschrauber Christoph 16 zum Saarbrücker
Winterberg-Klinikum geflogen. Eine 50-jährige Fahrzeugführerin, die mit einem
Dacia Duster unterwegs war, wurde mit dem Rettungswagen in eine Saarlouiser
Klinik verbracht.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 40.000,00 Euro
beziffert.

In die polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme wurde ein Gutachter miteinbezogen, da
die Unfallursache sowie der Unfallhergang bislang ungeklärt sind.

Die L 171 war infolge des Verkehrsunfalls bis 15:30 Uhr voll gesperrt.

In diesem Zusammenhang wird auch um die Mithilfe von möglichen Zeugen gebeten.
Diese können sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der
Telefonnummer 06831 / 901-0 in Verbindung setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren