Der 81-jährige Mann, der gestern in Saarwellingen auf seinen 39-jährigen Stiefsohn geschossen hat, befindet sich Medienberichten wieder in Freiheit. Dies hat ein Behördensprecher des Landespolizeipräsidiums gegenüber der Internetplattform ‚Breaking News Saarland‘ geäußert.

Demnach hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken keinen Strafbefehl gegen den Vater erlassen. Warum auf eine Untersuchungshaft verzichtet wurde ist unbekannt. Möglicherweise war es für die Polizei klar ersichtlich, dass der 81-jährige in Notwehr gehandelt haben könnte oder es sich im Kampf um die Pistole versehentlich ein Schuss gelöst hat.

Anzeige:::

Weiteren Recherchen der Plattform zu Folge hat der angeschossene und lebensgefährlich verletzte Sohn die erste Nacht im Krankenhaus überstanden.

Anzeige:::