AktuellSaarpfalz Kreis

Homburger Ekel-Bäckerei hochgenommen und dicht gemacht

Zoll, Gewerbeamt und UBA kontrollierten gemeinsam

::Werbung::

Seit mehreren Wochen produzierte eine Bäckerei in Homburg Waren – und das, obwohl die Genehmigung für deren Betrieb noch nicht einmal erteilt worden war. Daher entschlossen sich das Hauptzollamt Saarbrücken, Homburger Ordnungs- und Gewerbeamt sowie die Untere Bauaufsichtsbehörde (UBA) zu einer gemeinsamen Kontrolle des Betriebs.

Beim Betreten durch die Ordnungskräfte in den Abendstunden lief der Betrieb auf Hochtouren, insgesamt konnten sieben Personen festgestellt werden. Eine große Backstraße war aktiv, auch kleinere Öfen für Gebäckstangen waren in vollem Betrieb. In einer großen Halle wurde fertiges Gebäck gelagert, teilweise bereits eingetütet. Die Hygienemaßnahmen entsprachen nicht den Vorgaben, die in einem Lebensmittelgewerbe herrschen sollten, vielmehr hatte sich im Vergleich zur vorherigen Nutzung des Gebäudes, u.a. als Werkstatt, nicht viel verändert.

:Werbung:

Lesen sie auf der nächsten Seite weiter….

--
1 2 3Nächste Seite

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren