AktuellPolizei NewsRegionalSaarpfalz Kreis

Nach versuchtem Tötungsdelikt in Homburg: Polizei sucht öffentlich nach flüchtigem Täter

Werbung:

Am gestrigen Montag (11.05.2021) schoss ein 51-jähriger Mann in Homburg auf seinen 26-jährigen Sohn. Der junge Mann wurde hierbei verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der mutmaßliche Angreifer befindet sich derzeit auf der Flucht und ist möglicherweise noch bewaffnet. Die Polizei sucht öffentlich nach dem flüchtigen Täter.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand schoss der Mann gegen 17:30 Uhr in Wohnung und Garten mehrfach auf seinen Sohn. Der Verletzte konnte sich noch über den angrenzenden Garten in Sicherheit bringen und anschließend im Nachbaranwesen bis zum Eintreffen der Rettungs- und Sicherheitskräfte verstecken.

Werbung:

Der Beschuldigte floh noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem schwarzen E-Bike (Pedelec), an dem vorne ein Korb angebracht sein soll, in unbekannte Richtung.

Da die Tatwaffe vor Ort nicht aufgefunden werden konnten, geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Tatverdächtige noch in Besitz der Waffe sein könnte.

Werbung:

Gefahndet wird mit starken Kräften nach Jochen L., 51 Jahre, aus Homburg-Beeden. Er wird wie folgt beschrieben:

   - ca. 185 cm groß
   - khakifarbene Hose
   - braune Jacke mit Kapuze

Aufgrund mutmaßlich vorhandener Bewaffnung und nicht auszuschließender Einwirkung auf Dritte wird ausdrücklich davor gewarnt, an die Person heranzutreten. Bei Sichtung/Kontakt wird um unverzügliche Mitteilung an die Polizei gebeten.

Werbung:

Für Hinweise zur Person oder deren Aufenthalt hat die Polizei unter der Nummer 0681 / 962-5312 ein Hinweistelefon eingerichtet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren