Brandgeschehen mit größerem Polizei- und Feuerwehreinsatz in Saarbrücker Innenstadt

In der frühen Dienstagnacht um ca. 00:00 wurden Einsatzkräfte der Polizeidienststelle Saarbrücken-Stadt während eines Einsatzes an der Saarbrücker Johanneskirche auf einen lichterloh brennenden Blumenkübel an der äußeren Hausfassade eines am Rathausplatz gelegenen Anwesens aufmerksam.

Anzeige:

Da sich das Brandgeschehen in etwa drei bis vier Metern Höhe zutrug, verschafften sich die Polizeikräfte Zutritt zu dem Anwesen und schließlich auch zu der betreffenden, derzeit nicht bewohnten Wohnung und konnten das Feuer auf diesem Wege bereits unter Kontrolle bringen. Durch die zeitgleich alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnte dieses komplett abgelöscht werden.

Während dem ca. 45 Minuten andauernden Einsatz war die Betzenstraße zeitweise komplett gesperrt. Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Derzeit wird von einem leichten Gebäudeschaden ausgegangen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wird eingeleitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren