AktuellAllgemeinPolizei NewsRegionalRV Saarbrücken

Routinemäßige Kontrolle kommt 24-jährigen teuer zu stehen

Werbung:

Am Mittwoch hielten Beamte der Bundespolizei in Saarbrücken ein Auto an und unterzogen die Insassen einer Kontrolle.

Bei der fahndungsübermäßigen Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Völklingen mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen Straßenverkehrsgefährdung gesucht wurde.

:Werbung:

Der 24-Jährige konnte 2.500EUR und damit einen Teil der gegen ihn verhängten Geldstrafe in einer Gesamthöhe von 4.500EUR vor Ort bezahlen.

Er wurde daher nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß belassen und konnte so das sonnige Wetter weiter genießen.

:Werbung:
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren