240 Liter Benzin in Kanistern: Bundespolizei stoppt Kleinbus bei der Einreise aus Luxemburg

Am Mittwochmorgen kontrollierte eine Streife der Bundespolizei Trier in Wasserbilligerbrück einen Kleinbus. Der 50-jährige Fahrer war zuvor mit seinem Fahrzeug von Luxemburg nach Deutschland eingereist.

Anzeige:

Im Innenraum des VW Multivans entdeckten die Polizeikräfte unter einer Wolldecke zwölf Kanister mit 240 Litern Benzin. Die Mobile Kontrollgruppe des Zolls Bitburg leitete gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren