Besonders schwerer Fall des Diebstahls in mehreren Fällen zum Nachteil von Drogeriemärkten

Der Kriminaldienst Saarbrücken ermittelt in drei Fällen des besonders schweren Falls des Diebstahls, bei denen zwei bislang unbekannte, männliche Personen im Zeitraum zwischen März und April 2021 saarlandweit in mehreren Drogeriefilialen Parfümartikel in erheblichem Gesamtwert entwendeten.

Anzeige:

Aufgrund des routinierten Vorgehens und der Höhe des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass die Täter die Ware zur Bestreitung ihres Lebensunterhaltes weiterveräußern. Die Täter agierten an verschiedenen Orten im Saarland, wie Neunkirchen, Kleinblittersdorf und Großrosseln. In einem der Fälle konnten durch die Videoüberwachungen Aufnahmen der Täter gefertigt werden.

Die beiden unbekannten Personen können wie folgt beschrieben werden:

  • Täter 1: männlich, kräftige Statur, ca.155-165 cm, ca. 45 bis 55 Jahre, Glatze
  • Täter 2: männlich, kräftige Statur, ca.165-175 cm, ca. 45 bis 55 Jahre, auffällig große Stirnglatze

Wer kann Angaben zu den gesuchten Personen machen? Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt, Tel.: 0681/93210 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren