AktuellAllgemeinPolizei NewsRegionalSaarlouis

„Glück im Unglück“ nach Explosion mehrerer Butangas-Dosen

::Werbung::

„Glück im Unglück“ hatte am Samstagmittag der Bewohner eines Wohnwagens in Saarlouis-Roden. Ein Spaziergänger wurde nach einem lauten Knall auf einen brennenden Pkw neben einem Feldweg aufmerksam.

Direkt neben dem Pkw war ein Wohnwagen abgestellt, der ebenfalls drohte in Brand zu geraten. Der Bewohner des Wohnwagens, welcher zum Brandzeitpunkt in seinem Wohnwagen schlief, wurde glücklicherweise durch den Knall wach und konnte sich nach draußen flüchten, bevor das Feuer auf seinen Wohnwagen übergriff.

:Werbung:

Durch die Freiwillige Feuerwehr Saarlouis konnte der zwischenzeitlich in Vollbrand stehende Pkw abgelöscht werden und ein vollständiges Übergreifen der Flammen auf den Wohnwagen verhindert werden.

Vor Ort stelle sich heraus, dass zwischen dem Pkw und dem Wohnwagen ca. 15 Butan-Gaskartuschen durch den Eigentümer des Wohnwagens gelagert wurden.

:Werbung:

Die Kartuschen hatten sich durch die starke Sonneneinstrahlung derart aufgeheizt, dass ein Feuer entstand und auf den Pkw übergriff. Das Auto brannte vollständig aus, an dem Wohnwagen entstand ebenfalls Sachschaden.

FOTO: FEUERWEHR Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren