Größerer Kontrolleinsatz von Polizei und Ordnungsamt im Saarbrücker Nauwieser Viertel

In der Nacht von Freitag, 27.08.2021 auf Samstag, 28.08.2021 führten das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Saarbrücken und die Saarbrücker Polizei gemeinsame Kontrollmaßnahmen der Gastronomiebetriebe des Nauwieser Viertels hinsichtlich der Einhaltung der aktuellen Rechtslage in Bezug auf die VO-CP durch. Ein weiterer Anlass der Kontrollmaßnahme waren Beschwerden der Anwohnerschaft über erheblichen ruhestörenden Lärm durch größere Personenansammlungen.

Anzeige:

Im Laufe des Abends wurden mehrere Kooperations- und Informationsgespräche mit Gastronomen und Besuchern der Gastronomie durchgeführt, welche durchweg positiv verliefen. Dennoch wurden hierbei mehrere Verstöße gegen die geltende VO-CP festgestellt und geahndet.

Nach Mitternacht fanden sich größerer Personengruppen mit eigens mitgebrachten Getränken und Musikboxen im Bereich des sog. Bermudadreiecks sowie dem Max-Ophüls-Platz ein. Hierdurch kam es teilweise zu erheblichen Ruhestörungen und Anfeindungen gegen die eingesetzte Polizeikräfte. Durch ein konsequentes Einschreiten der Polizei wurden Platzverweise gegen die störenden Personengruppen ausgesprochen und die betroffenen Plätze geräumt.

Insgesamt wurden seitens der Polizei 5 Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie 6 Strafanzeigen unter anderem wegen Beleidigungen zum Nachteil der Polizeikräfte gefertigt. Aufgrund der Uneinsichtigkeit mehrerer Personen kam es durch die Polizei zu mehreren Identitätsfeststellungen und Platzverweisen, 2 Festnahmen, Räumungen und dem Sicherstellen von 2 Musikboxen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren