Wegen auffälligem Cannabisgeruch: Polizei nimmt Drogendealer hoch

Am Montagabend, 30.08.2021, wurde der Polizeiinspektion Merzig mitgeteilt, dass aus einer Kellerwohnung im Anwesen Marcellusstraße, Beckingen wiederholt deutlicher Cannabisgeruch nach außen dringe. Ebenso würden in den späten Abendstunden Personen in der verdächtigen Wohnung ein- und ausgehen.

Anzeige:

Das genannte Mehrparteienhaus wurde im Anschluss von Kräften der Polizeiinspektion Merzig aufgesucht, wo diese ebenfalls starken Cannabisgeruch wahrnehmen-, den verantwortlichen Wohnungsbesitzer jedoch nicht antreffen konnten. Während der weiteren polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen teilten Zeugen den Einsatzkräften vor Ort mit, dass der Wohnungsbesitzer soeben mit seinem Pkw am Anwesen vorgefahren sei und sofort die Flucht ergriffen habe.

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt konnte der junge Mann dann in unmittelbarer Nähe, in Höhe des Marktplatzes Beckingen, mit seinem Pkw gestellt werden. Gegenüber den Einsatzkräften nahmen er und seine 3 männlichen Fzg.-Insassen sofort eine bedrohliche Haltung ein, des Weiteren wurden die Einsatzkräfte von den Personen massiv beleidigt. Nach Androhung des Einsatzmittels „TASER“ konnte eine Eskalation der Situation vor Ort verhindert und nach Eintreffen weiterer Unterstützungskräfte die Ermittlungen durchgeführt werden.

Im Verlauf der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten in der Wohnung des Beschuldigten u.a. Betäubungsmittel, Konsumutensilien und ein vierstelliger Bargeldbetrag vorgefunden und beschlagnahmt werden.

Gegen die polizeibekannten Beschuldigten, die zwischen 18 und 25 Jahre alt sind und in Beckingen sowie innerhalb der Gemeinde Rehlingen-Sierburg wohnen, wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Neben Kräften der Polizeiinspektion Merzig waren Kräfte der PI Saarlouis, der OpE Saarlouis und des Verkehrsdienstes West im Einsatz.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren