AktuellAllgemeinFeuerwehr NewsNeunkirchenRegional

Brand mit Menschenrettung in Neunkirchen

::Werbung::
Am frühen Sonntagmorgen, 19. September, wurden die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt, Wiebelskirchen und der Einsatzleitwagen aus Wellesweiler zu einem Kellerbrand in die Brückenstraße alarmiert.
Gegen 04:15 Uhr bemerkten Passanten ein Feuer im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses und wählten geistesgegenwärtig den Notruf 112. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einem zweigeschossigen Anbau. Nur vier der über 20 gemeldeten Bewohner hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt verlassen.
Mehrere Trupps, teils unter schwerem Atemschutz, konnten über verschiedene Zuwegungen insgesamt 14 Personen aus dem nicht unerheblich verrauchten Hauptgebäude retten. Zwei Bewohnerinnen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten nach notärztlicher Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden.
Das eigentliche Schadenfeuer im Keller hatte eine ersteintreffende Rettungswagenbesatzung bereits mit mehreren Feuerlöschern eingedämmt, sodass der eingeleitete Löschangriff rasch erfolgt zeigte. Auch eine geborstene Wasserleitung im Brandraum trug maßgeblich zu dem schnellen Löscherfolg bei. Im Zuge der anschließenden Nachlöscharbeiten kamen auch mehrere Überdrucklüfter zum Einsatz um den giftigen Brandrauch aus dem Gebäude zu blasen.
Besonders fassungslos machte die Floriansjünger ein Verkehrsunfall des Wehrführer im Kreuzungsbereich Lindenallee / Brückenstraße. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer rammte den mit Sonder- und Wegerechten fahrenden Kommandowagen und entfernte sich anschließend umgehend von der Unfallstelle.
Wie durch ein Wunder blieb der Wehrleiter unverletzt, am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.
In beiden Fällen hat die Polizei Neunkirchen die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise und verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei Neunkirchen unter 06821 20 30 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren