Fußgänger angefahren und verletzt auf der Straße zurückgelassen

Am gestrigen Mittwochabend den 08.09.2021 kommt es um 20:10 Uhr in 66117 Saarbrücken zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und Fußgänger. Der Fußgänger verlässt die Buslinie 103 in der Heuduckstraße gegenüber den Stadtwerken.

Anzeige:

Als er die Straße an der dortigen Baustelle überquert, kommt ein dunkler Audi mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit mit französischen Kennzeichen durch die Baustelle, erfasst den Passanten und lädt ihn auf die Motorhaube auf. Von der Motorhaube wird der 60-Jährige Fußgänger zurück auf die Straße geschleudert. Der Pkw-Fahrer flüchtet anschließend in Richtung der Malstatter Straße.

Der verletzte Fußgänger kommt mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung, einer Nasenbeinfraktur und mehreren Schürfwunden in ein Saarbrücker Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet und sachdienliche Hinweise geben können. Telefon 0681/9321-233.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren