Papierladung eines Müllwagens fängt in St. Ingbert Feuer

Am Dienstag, den 26.10.2021 geriet die Altpapier-Ladung eines Müllfahrzeuges in St. Ingbert in Brand. Gegen 6:30 Uhr bemerkten die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes auf ihrer Sammelfahrt in Höhe Wendlings-Eck, dass Flammen und Rauchschwaden aus dem Inneren des Ladefahrzeuges schlagen. Der Fahrer steuerte geistesgegenwärtig das Fahrzeug auf den Marktplatz in St. Ingbert, um dort in der Mitte des leeren Parkplatzes und in sicherem Abstand zu den Gebäuden auf die Feuerwehr zu warten.
Umgehend rückte die freiwillige Feuerwehr St. Ingbert-Mitte zur Einsatzstelle aus. Zu dieser Zeit schlugen die Flammen aus dem Laderaum. Die Ladung stand im Vollbrand. Ein Feuerwehrtrupp unter schwerem Atemschutz kühlte sofort das Fahrzeug von außen mit Wasser. Parallel startete der Entladevorgang des Fahrzeuges. Der brennende Papiermüll wurde auf den Marktplatz abgeladen. Feuerwehrmänner zogen das Papier auseinander und löschten den Papierberg ab. Im Anschluss wurde der Brandherd eingeschäumt, um das Feuer zu ersticken. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes luden mit einem Bagger das Papier, das nicht mehr dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden kann, auf und sammelten den Müll in einer Containermulde. Die Säuberungs- und Aufräumarbeiten zogen sich bis in den Mittag hinein. In dieser Zeit war ein Teil des Marktplatzes für den Verkehr gesperrt.
Durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr wurde größerer Schaden am Fahrzeug verhindert – Bild: Alex Weber
Durch das schnelle Handeln der Mitarbeiter des Baubetriebshofes und den schnellen Eingriff der 18 Feuerwehrleute wurde großer Schaden und eine Brandausbreitung in der Innenstadt verhindert. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug. Dennoch konnte die Sammeltour mit dem Fahrzeug mit kurzer Verspätung weitergeführt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren