Saarbrücker greift Rettungskräfte und Polizisten an und droht ihren Familien was anzutun

Am Montagabend, gegen 23:00 Uhr, werden Rettungskräfte wegen eines internistischen Notfalls in eine Wohnung in der Moltkestraße in Saarbrücken gerufen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintreffen und den Patienten behandeln, versucht ein alkoholisierter Freund des Patienten die Behandlung zu verhindern.

Anzeige:

Der 47-jährige Mann steht im Verdacht dabei auch nach einem Rettungsassistenten geschlagen zu haben, der dem Angriff jedoch ausweichen kann. Als die alarmierte Polizei eintrifft, versucht der Mann die Polizisten zu schlagen und zu treten. Er beleidigt die Polizistinnen und Polizisten und bedroht sie und ihre Familien mit dem Tode.

Im Zuge der anschließenden Festnahme wurde ein Polizist leicht verletzt. Der Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, des Verdachts des Angriffs auf Rettungskräfte, der Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren