17-Jähriger randaliert in Völklingen – Er bedroht Rettungskräfte und spuckt auf Polizisten

Am frühen Montagmorgen wurde der Polizei in Völklingen durch eine Zeugin mitgeteilt, dass in der Karl-Peter-Straße in Höhe des Anwesens Nr. 37 eine bewusstlose Person auf dem Boden liegen würde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte kam der junge Mann wieder zu sich.

Anzeige:

Aber statt sich helfen zu lassen beschimpfte er die anwesenden Rettungskräfte und bedrohte diese. Selbst gegenüber den anwesenden Polizeibeamten war dem 17-Jährigen kein Einhalt zu gebieten. Vielmehr schubste er einen Beamten und versuchte diesen zu schlagen, nachdem er vorher in seine Richtung gespuckt hatte.

Der 17-Jährige musste schließlich mit Gewalt zum Krankentransportwagen gebracht und dort fixiert werden, um ihn einer medizinisch notwendigen Versorgung zuzuführen. Ihm wurde später im Klinikum St. Theresia Saarbrücken auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen und die Ingewahrsamnahme erklärt.

Bis zu seiner Ausnüchterung musste er durch weitere Polizeikräfte im Krankenhaus bewacht werden. Ein Strafverfahren wegen Widerstand und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren