AktuellFeuerwehr NewsSaarpfalz Kreis

5 Menschen erleiden bei DHL in St. Ingbert nach Auslaufen von Gefahrstoff Reizungen

::Werbung::

Am 23.11.2021 gegen 06:10 Uhr wurde im DHL-Verteilerzentrum in der Südstraße St. Ingbert durch dortige Mitarbeiter beim Umladen der Güter festgestellt, dass zwei 20-Liter-Kanister mit Peroxid beschädigt waren und ca. 1 bis 2 Liter Gefahrstoff in eine entsprechende Sicherheitswanne gelaufen sind. Die beiden Kanister wurden zuvor mit weiteren 60 Litern legal auf Paletten angeliefert. Durch die freigesetzten, ätzenden Dämpfe wurden 5 DHL-Mitarbeiter leicht verletzt und mussten aufgrund von Augenreizungen bzw. Atemwegsbeschwerden in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Zudem wurde das Verteilerzentrum durch Kräfte von Polizei bzw. Feuerwehr geräumt und abgesichert. Das Gefahrgut konnte im Anschluss durch geschulte Feuerwehrkräfte aus der Lagerhalle entfernt werden.

Für die Entsorgung des Gefahrstoffes wurde eine Fachfirma beauftragt. Die Sperrung des Verteilerzentrums wurde gegen 09:15 Uhr aufgehoben. Zur Bewältigung der Einsatzlage wurden neben den Kräften von Polizei und Feuerwehr, auch ein leitender Notarzt, diverse Rettungswägen, der Katastrophenschutz, sowie das Landesamt für Umwelt u. Arbeitsschutz benötigt. Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte beteiligt.

:Werbung:

Die weiterführenden Ermittlungen bezüglich der Austrittsursache wird durch die polizeiliche Fachdienststelle erfolgen.

--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren