Große Aufregung um mit Corona infizierte Frau im Zug am Hbf Saarbrücken

09. November 2021 – Nichts ahnend nutze eine 55-jährige Frau den Regionalexpress 1, welcher zwischen Heidelberg und Trier verkehrt. Kurz vor der Haltestelle Saarbrücken Hauptbahnhof erhielt sie eine Nachricht des Gesundheitsamtes mit dem Ergebnis eines PCR-Testes, den Sie zuvor durchgeführt hatte. Corona – positiv zeigt das Dokument!

Anzeige:

Schockiert meldet sich die Dame beim Zugpersonal, welches umgehend die Bundespolizei über das Ergebnis informierte. Bei Einfahrt am Hauptbahnhof Saarbrücken blieben die Türen vorerst geschlossen, sodass die Beamtinnen und Beamten die Identität der Mitreisenden zur Sicherung der Kontaktnachverfolgung feststellen konnten. Mit einer Verspätung von 26 Minuten konnten alle Reisenden die Fahrt fortsetzen.

Die infizierte sowie geimpfte Frau wurde in ein separates Zugabteil gesetzt. Das Gesundheitsamt ist für weitere Maßnahmen in Bezug auf die Test- und Quarantänepflicht zuständig.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren