Aufmerksame Nachbarin ermöglicht Festnahme von drei minderjährigen Tätern

Nach dem Einbruch in ein Wohnhaus in der Schiffweiler Straße in Ottweiler am 29.11.2021 (Montag), zwischen 15:00 und 15:20 Uhr, nahmen Kräfte der Polizei St. Wendel und der Operativen Einheit drei Tatverdächtige (1 Mädchen, 2 Jungen) fest. Sie waren zuvor nach dem Einbruch mit einem Fahrzeug in Richtung B41 geflüchtet und konnten dort zwischen Ottweiler und St. Wendel gestellt werden.

Anzeige:

Die Festgenommenen sollen sich durch Aufhebeln einer rückwärtig gelegene Terrassentür Zutritt zu dem Wohnanwesen verschafft, anschließend das Haus durchsucht und Modeschmuck sowie einen Wandtresor erbeutet haben. Den Tresor soll das Trio zuvor aus der Wand gerissen haben. In dem Tresor befand sich eine Schusswaffe. Danach fuhr die weibliche Tatverdächtige einen mitgeführten VW Touran rückwärts in die Einfahrt des Hauses und kollidierte dabei mit einer Straßenlaterne. Anschließend luden sie das Diebesgut in das Fahrzeug und flüchteten Richtung B41.

Eine Nachbarin war durch den Unfall auf die drei Personen aufmerksam geworden und verständigte umgehend die Polizei. Den kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamtinnen und -beamten gelang die Festnahme des Trios und die Sicherstellung von Diebesgut, das im Fahrzeug aufgefunden worden war.

Die drei Minderjährigen führten keine Ausweispapiere mit sich und machten zunächst falsche Angaben zu ihren Personalien. Bei dem Mädchen konnte die wahre Identität ermittelt werden. Gegen die 17-Jährige lag ein Haftbefehl wegen Wohnungseinbruchdiebstahl des Amtsgerichtes Aachen vor. Nach Verkündung des Haftbefehls wurde sie in die JVA Zweibrücken verbracht. Außerdem erließ das AG Saarbrücken einen weiteren Haftbefehl wegen des aktuellen Einbruchs in Ottweiler.

Bei einem der männlichen Mittäter ist aufgrund der körperlichen Statur, Stimme und Körperbehaarung davon auszugehen, dass dessen Angaben zum Alter nicht wahrheitsgemäß waren und als Schutzbehauptung dienten. Nach Vorführung beim Amtsgericht Saarbrücken wurde Haftbefehl wegen Wohnungseinbruch erlassen. Er befindet sich jetzt in der JVA Ottweiler.

Die Identität des dritten Verdächtigen steht noch nicht fest. Die 17-Jährige soll weitere Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland verübt haben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren