Durch Saarwellingen gerast, Auto gerammt und abgehauen – Polizei sucht Rowdy mit Radkappe

An Heiligabend meldete ein 19-jähriger Verkehrsteilnehmer telefonisch eine Verkehrsunfallflucht bei der Polizeiinspektion Lebach. Seinen Angaben zu Folge, ereignete sich der Unfall gegen 16:10 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße in 66793 Saarwellingen.

Anzeige:

Der Unfallverursacher sei dem Geschädigten mit überhöhter Geschwindigkeit auf dessen Fahrspur entgegengekommen. Zwar kam es nicht zu eine Frontalkollision, jedoch wurde der Pkw des Geschädigten im Frontbereich beschädigt. Das Fahrzeug des Verursachers soll nach Angaben des Geschädigten an der linken Seite der Fahrzeugfront beschädigt sein.

Im Anschluss an das Unfallgeschehen flüchtete der Verursacher in Richtung der Ortslage Nalbach. Vom Verursacher konnte im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme lediglich eine schwarz-silberne Radkappe der Firma Michelin am Unfallort aufgefunden werden. Hinsichtlich des Fahrzeugs und des Fahrers konnten bislang keine weiteren Erkenntnisse gewonnen werden. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Lebach, Tel.: 06881-5050.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren