Ein Streifzug mit der Saarbrücker Polizei durchs Wochenende – Mehrere Einsätze!

Diebstahl aus Kraftfahrzeug

Anzeige:

Am Samstag, den 11.12.2021, kam es gegen 06:00 Uhr zu einem Einbruchsdiebstahl in einen Food-Truck, welcher auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Koßmannstraße (66119, Saarbrücken) abgestellt war. Durch Aufhebeln der Heckklappe gelangte der Täter in den Innenraum des Verkaufswagens, aus welchem er eine verschlossene Kassenschublade entwendete. Von einer Zeugin wurde zum Tatzeitpunkt eine verdächtige Person gesehen, welche den Food-Truck verließ und sich mit einem blauen Pkw mit französischen Kennzeichen vom Tatort entfernte. Die Zeugin setzte die Polizei jedoch erst ca. eine Stunde nach der Tat über ihre Wahrnehmungen in Kenntnis.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/9321233).

 

Mehrere Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen

In der Zeit zwischen dem 09.12.2021 und dem 11.12.2021 wurden in der Bismarckstraße (66111, SB) insgesamt vier PKW durch Vandalismus beschädigt. Die Fahrzeuge wurden von einer unbekannten Person mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes, teilweise über die gesamte Fahrzeuglänge, zerkratzt. An einem der Fahrzeuge wurde zudem ein Außenspiegel abgerissen.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/9321233).

 

Verstoß gegen die Corona-Verordnung in Shisha-Cafe

Am 12.12.2021 wurde von Beamten der PI Saarbrücken-Stadt Kontrollen der derzeit geltenden Corona-Verordnung durchgeführt. Hierbei wurden in einem Shisha-Café in der Dudweilerstraße zwei Personen festgestellt, welche die Anforderungen der aktuell geltenden „2-G“-Regel nicht erfüllten, da sie keine negative Testbescheinigung mit sich führten. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

 

Trunkenheitsfahrt

Eine Verkehrskontrolle am Morgen des 12.12.2021 endete für einen 47-jährigen Saarbrücker mit dem Verlust seines Führerscheines. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten der PI SB-Stadt gegen 03:30 Uhr fest, dass der Fahrer erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test erbrachte ein Ergebnis von 1,57 Promille. Neben der Tatsache, dass dem Herrn die Weiterfahrt untersagt wurde, erfolgte die Sicherstellung seines Führerscheins. Zudem erwartet ihn nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren