AktuellAllgemeinMerzig-WadernPolizei NewsRegional

Pflegeheimbewohner (80) stirbt nach Sturz in Grube in Britten

::Werbung::

Dramatische Rettungsaktion nach einem folgenschweren Sturz am Donnerstagmorgen im saarländischen Britten: Ein Bewohner eines Alten- und Pflegeheims  war über eine Brüstung nahe des Eingangsbereichs in eine mehrere Meter tiefe Grube gestürzt.

Werbung:

Der Mann wurde liegend in einem Kanalschacht, der rund 30 Zentimeter Wasser führt, vorgefunden. Die Feuerwehr wurde alarmiert und konnte den Verunglückten mithilfe einer Drehleiter und einer Korbtrage aus der etwa 5 Meter tiefen Grube retten.

:Werbung:

Der Mann war zunächst ansprechbar, sein Zustand war jedoch durch die schweren Sturzverletzungen und die Unterkühlung äußerst kritisch. Ein Rettungshubschrauber brachte einen Notarzt zur Unglückstelle, der Reanimationsmaßnahmen durchführen musste. Ein Rettungswagen konnte den Patienten schließlich in eine Klinik fahren. Kurze Zeit später konnten Ärzte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Polizei ermittelt.

:Werbung:
https://blaulichtreport-saarland.de/wp-admin/options-general.php?page=ad-inserter.php#tab-6

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren