Verkehrspolizei beendete mehrere Trunkenheitsfahrten in Merzig, Saarlouis und Beckingen

Zunächst kontrollierte am vergangenen Montagabend (20.12.2021) eine Zivilstreife des Verkehrsdienstes West in Merzig den 60-jährigen Fahrzeugführer eines Kleintransporters der Marke Piaggio Ape. Dem alkoholisierten Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Anzeige:

Ein paar Stunden später kontrollierte in Saarlouis eine weitere Zivilstreife den 55-jährigen Fahrer eines blauen Peugeot 206. Der im Landkreis Saarlouis wohnhafte Mann stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss. Außerdem lag gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vor. Durch eine Zahlung von 1.200 Euro hatte er die Ersatzfreiheitsstrafe abwenden können. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen dem Verstoß gegen die 0,5 Promille-Grenze blieb ihm jedoch nicht erspart.

Am gestrigen Abend (21.12.2021) kontrollierte eine Zivilstreife des Verkehrsdienstes West in Beckingen den 37-jährigen Fahrer eines Opel Corsa. Der Mann war deutlich alkoholisiert. Neben der Entnahme einer Blutprobe und der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr musste der aus dem Landkreis Merzig stammende Mann den Verlust seines Führerscheins hinnehmen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren