Corona-„Spaziergänger“ und linke Szene geraten in Saarbrücker City aneinander

Am frühen Montagabend kam es in der Saarbrücker Innenstadt anlässlich einer nicht angemeldeten Versammlung in Form eines „Spazierganges“ durch ca. 40 Personen gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zu einer ebenfalls nicht angemeldeten Gegendemonstration durch ca. 25 Personen der „linken Szene“.

Die Teilnehmer der beiden Versammlungen mussten zeitweise voneinander getrennt werden, um mögliche körperliche Auseinandersetzungen zu verhindern. Insgesamt waren ca. 30 Polizeibeamten im Einsatz. Vereinzelt kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Entsprechende Strafverfahren werden eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren