299 Bergleute verloren heute vor 60 Jahren in Luisenthal Ihr Leben

Am 7. Februar 2022 jährt sich die Schlagwetterexplosion auf der Tagesanlage Luisenthal, bei der 299 Bergleute ihr Leben verloren, zum 60. Mal. Aus diesem Anlass luden der Bergmannsverein „GLÜCK AUF“ 1963 Luisenthal e.V. in Kooperation mit der RAG-Stiftung und der RAG Aktiengesellschaft zu einer Gedenkfeier am Ehrenmal, der Heiligen Barbara, ein.

Anzeige:

Am 7. Februar 1962 kam es um 7.45 Uhr in der Grube Luisenthal zu einem der schwersten Grubenunglücke in der Geschichte Deutschlands. 60 Jahre später um die gleiche Uhrzeit versammelten sich etwa 30 Ehrengäste aus den Bereichen Politik, Bergbauvereinen und -stiftungen, Unternehmen sowie der Stadt Völklingen auf dem Podest des Ehrenmals und gedachten der Opfer der größten saarländischen Bergbaukatastrophe.

„Es ist ohne Frage der schwärzeste Tag des saarländischen Bergbaus. Es ist aber auch die Geschichte von bergmännischer Kameradschaft sowie gesellschaftlicher Solidarität und Hilfsbereitschaft“, blickte Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt bei ihrer Rede zurück und schaute im nächsten Moment nach vorne: „Gemeinsam mit der RAG wollen wir die seit Jahrzehnten geschlossene Tagesanlage wieder an die Bevölkerung zurückgeben. Dieser historische Ort der Industriekultur soll mit Leben gefüllt werden, zum Beispiel durch die Schaffung von neuem Wohnraum oder kleinteiligen Gewerbeflächen. Auch ein würdevoller Platz des Gedenkens, um das Erbe weiter zu bewahren, soll auf dem Areal entstehen.“

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren