Die Kurzmeldungen aus St. Wendel vom 01.03.22

Zweiter Platz für Bosener Bauernhaus
Das Bauernhaus im Nohfelder Ortsteil Bosen kann sich über den zweiten Platz beim Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“ freuen. Ziel des Wettbewerbs ist die Stärkung des Bewusstseins um Bauernhäuser als kulturelles Erbe. Das mindestens 175 Jahre alte Haus in der Brückenstraße ist eines der letzten Zeugnisse bäuerlicher Bausubstanz in Bosen.

Anzeige:

Spendenübergabe
Die Klassen 5 und 6 am Wendalinum Gymnasium haben eine Spende in Höhe von 150 Euro an das Tierheim Linxbachhof in Niederlinxweiler übergeben. Das Geld kam unter anderem durch den Weihnachtsgottesdienst der beiden Klassen zusammen, den die Kids komplett in Eigenregie geplant hatten. Am Ausgang gab es dann noch als kleinen Anreiz zur Spende selbstgebackene Plätzchen.

Hilfsangebote für Ukraine
Unter dem Motto #zusammen bündelt die Kreisstadt Sankt Wendel die Hilfsangebote für die Ukraine an zentraler Stelle. Die Geschehnisse in der Ukraine machen fassungslos, so Bürgermeister Peter Klär, daher sei umgehende Hilfe umso wichtiger. Angesichts der aktuellen Situation hätten sich bereits zahlreiche Menschen aus Sankt Wendel spontan mit Hilfsangeboten an die Stadtverwaltung gewandt.

Grüner Strom in Freisen
In Freisen wird das 7,5-fache an Strom des Gesamtverbrauchs auf dem Germeindegebiet erzeugt. Laut der Gemeinde wurden in 2020 über 194.500 Kilowattstunden grüner Strom eingespeißt. Insgesamt befinden sich in der Gemeinde Freisen 299 Solarpanels und 36 Windkraftanlagen in der Plus-Energie-Gemeinde.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren