Was geschah auf der Polizeiwache? Mann (36) kollabierte – Jetzt ist er tot!

Anzeige:

Was ist wirklich am Dienstag vorgefallen, auf der Polizeiwache in Saarlouis? Wie die Polizei in einer Pressemitteilung vom 17. Mai 2022 mitgeteilt hat, ist ein 36-jähriger Mann nach seiner Festnahme in Dillingen auf der Wache kollabiert und musste reanimiert werden. Wir haben hier über den Fall berichtet. 

Blaulichtreport Saarland wurden heute Informationen zugespielt, dass der Mann in der Zwischenzeit verstorben sei. Dies hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken nun bestätigt. In einem Schreiben, welches auf unsere Anfrage hin verfasst wurde, heißt es: „Der Betroffene ist am 19.05.2022 verstorben. Bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, in dessen Rahmen die Ermittlungen zur Todesursache erfolgen werden“.

Die Polizeidienststelle in Saarlouis – Symbolbild

Übersetzt heißt das soviel wie: Es wird geprüft unter welchen Umständen der Mann zu Tode gekommen ist. Fakt ist: Kollabiert ist er auf der Polizeiwache in Saarlouis. Der 36-jährige soll sich bei einer Festnahme heftig widersetzt haben. Es wird hier also auch gegen die Polizeibeamten ermittelt. Aber: Warum ist der Mann kollabiert und zwei Tage später gestorben? Wurde er so stark verletzt, dass später daran erlag? Die Polizei selbst hat eingeräumt, körperliche Gewalt gegen den Mann angewendet zu haben. In der Pressemitteilung vom 17. Mai heißt es u. a. „Anschließend gelang es den 36-Jährigen mittels körperlicher Gewalt (durch die Beamten, Anm. d. Redaktion) auf den Boden zu bringen und Handfesseln anzulegen.“

Was wirklich an jenem Tag auf der Wache in Saarlouis geschehen ist, wird die Staatsanwaltschaft Saarbrücken nun klären.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren